You are currently viewing Was ist systemisches Coaching eigentlich?

Was ist systemisches Coaching eigentlich?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:23. April 2023
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Sie fragen sich vielleicht was ein systemischer Coach macht oder was systemisches Coaching überhaupt ist. Wie unterscheidet er sich von einem Berater oder Psychologen und was bedeutet eigentlich systemisch? All diesen Fragen möchte ich versuchen in diesem, meinem ersten, Blogpost eine Antwort zu geben.

Coach – also ein Trainer?

Fangen wir vielleicht von hinten an – Coach. Dieser Begriff ist jedem aus dem Sport geläufig und wird hier für den Trainer verwendet. Dieses Bild ist in diesem Zusammenhang leider wenig hilfreich, da der Trainer sein eigenes Wissen und seine eigenen Vorstellungen wie ein Team oder ein Sportler funktionieren soll einbringt und die Sportler dementsprechend trainiert/beeinflusst. Ein Trainer vermittelt also Fähigkeiten. Der Berater hingegen empfiehlt Lösungen die sich in ähnlichen Situationen bei anderen Klienten bereits bewährt haben. Als Coach sehen wir uns hingehen verantwortlich für den Prozess den der Klient oder Coachee durchlebt. Das bedeutet der Coach versucht durch geschickte Wahl von Methoden und Fragetechniken (Prozess) den Coachee zu befähigen eigenständig und aus sich selbst heraus Lösungen für sein Anliegen zu entwickeln. Lösungen welche auf diese Weise erarbeitet wurden haben generell eine höhere Akzeptanz bei den Coachees da sie nicht von einem Außenstehenden aufgezwungen wurden und für den Coachee leichter umsetzbar sind.

Systemisch?

Kommen wir jetzt zum vorderen Teil – systemisch. Dies wird häufig verwechselt mit systematisch also etwas planmäßiges bzw. einer Regel unterliegend. Gemeint ist jedoch systemisch, also das gesamte System betreffend. Das soll heißen, dass zur Bearbeitung des Anliegens immer das gesamte relevante System des Klienten einbezogen wird. Beispielsweise spielt bei der Frage ob eine Ärztin die ihr angebotene Chefarzt Position annehmen soll, nicht nur berufliche Fragen eine Rolle. Traut Sie sich die Position zu oder möchte sie eine Leitungsrolle übernehmen? Vielmehr können auch private Fragestellungen wichtig sein. Wie reagiert der Partner/Partnerin, welche Ansprüche an Work-Life Balance bestehen, bleibt noch genug Zeit für Freunde und das geliebte Hobby? Diese relevanten Kontexte zu erarbeiten ist ein Grundelement des systemischen Coachings.

Übrigens sind weder die Bezeichnung Berater, Trainer und Coach geschützt noch die Spezialisierung der Systemik. Dies führt auch dazu, dass die Begriffe recht inflationär verwendet werden. Allerdings bemüht sich die systemische Gesellschaft (SG) sowie die Deutsche Gesellschaft für systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) in Deutschland für ein hohes Ausbildungsniveau.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben was systemisches Coaching ist, können Sie mich gerne kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar